Review of: Regeln Nfl

Reviewed by:
Rating:
5
On 05.12.2020
Last modified:05.12.2020

Summary:

Top-Spielanbietern eingegangen ist.

Regeln Nfl

American Football Spielregeln. Mit freundlicher Genehmigung von Rhein Fire, die mir die Spielregeln von Ihrer alten Seite (als es die NFL-Europe noch gab). amfoo erklärt American Football Regeln, die Unterschiede zwischen NFL und GFL Regeln, Spielzügen Schiedsrichterzeichen, Taktik und Rückennummern. Football Regeln – wie funktioniert die NFL? Die National Football League: Wir geben dir einen Einblick in die US-amerikanische Profiliga und erklären kurz und​.

NFL-Wissen: American Football erklärt

4 Wann wird der Ball gespielt? 5 Das Spielfeld beim American Football. 6 Football Regeln – Die Spielzeit. NFL-Wissen: Wir erklären Regeln, Begriffe, Spielerpositionen und Teams im American Football. NFL: Die wichtigsten Regeln im American Football. Hinter allen Regeln im Football steht ein Grundgedanke: Im American Football geht es.

Regeln Nfl American Football für Dummies Video

The Rules of American Football - EXPLAINED! (NFL)

Regeln Nfl
Regeln Nfl NFL-Wissen: Wir erklären Regeln, Begriffe, Spielerpositionen und Teams im American Football. In der Regel wird beim vierten Down gekickt, um entweder ein Field Goal zu versuchen oder einen Punt zu vollziehen. Drive: Ein Drive ist die Summe aller. Keine Regeln, sondern freiwillige Vereinbarungen sind die Rules of Conduct genannten Verhaltensregeln für Spieler und Trainer. Beim American Football werden. 4 Wann wird der Ball gespielt? 5 Das Spielfeld beim American Football. 6 Football Regeln – Die Spielzeit. NFL-Wissen: Wir erklären Regeln, Begriffe, Spielerpositionen und Teams im American Football. Check out this NFL Schedule, sortable by date and including information on game time, network coverage, and more!. NFL and the NFL shield design are registered trademarks of the National Football website-toplist.com team names, logos and uniform designs are registered trademarks of the teams indicated. NFL Regular Season Schedule Live Live Live Time (ET) Venue TV; Sun, Dec 6. Live. Sun, Dec 6Live. Live Cleveland Browns () CLE @ Tennessee Titans () TEN Nissan Stadium CBS Sun, Dec 6. Live. NFL Europa, a defunct league run by the NFL, used a minute overtime period, with the constraint that each team must have the opportunity of possession; once both teams have had such an opportunity, the overtime proceeds in a manner similar to the NFL's. Thus, if Team A has the first possession of overtime and scores a touchdown and converts.

Dies liegt daran, dass der Kicker den Ball wegen der sehr unreifen Technik nur sehr ungenau kicken konnte. Im Laufe der er-Jahre wurden dann aber immer mehr spezielle Spieler verpflichtet, die nur dafür zuständig waren die Extra Punkte und Field Goals der Teams durchzuführen.

Auch Kickoffs werden oftmals von Kickern durchgeführt. Ähnlich wie bei einem Center wird der Ball durch die Beine gesnapt. Aber die Distanz des Snaps unterscheidet sich, weshalb auch die Technik komplett anders ist als die eines Centers.

Bei einem Punt beträgt die Distanz ganze fünfzehn Yards. Dies ist eine sehr schwere Aufgabe, die nur sehr selten von einem Center durchgeführt wird.

Es wird also meist ein Spieler eingesetzt, der sich auf die Position Long Snapper spezialisiert. Das liegt vor allem daran, dass ein fehlgeschlagener Snap beim Field Goal oder beim Punt sehr schnell in verschenkten Punkten enden kann.

Ein schlechter Snap kann nämlich nicht nur dazu führen, dass der Ball geblockt wird, sondern er kann dem Kicker oder Punter auch komplett die Chance auf ein Field Goal oder einen Punt nehmen.

Der Snap muss immer möglichst schnell beim Ziel ankommen, um den Gegnern wenig Zeit zum abblocken des Balls zu geben.

Dabei muss der Long Snapper aber trotzdem weiterhin auf die Präzision achten, da leichte Ungenauigkeiten zu fatalen Folgen führen könnten.

Wegen den aktuell sehr hohen Anforderungen wird dies aber heutzutage nicht mehr praktiziert. Das Gewicht lag im durschnitt bei Die Cornerbacks dienen dazu, ein Passspiel zu unterbinden.

Kommt ein Runningback durch das Zentrum des Spielfelds und auch am Linebacker vorbei dazu gleich mehr , müssen hingegen die Safeties einspringen. Sie sind eine Art doppelte Versicherung dafür, dass auch hinter Defensive Linemen und Linebacker noch jemand wartet, um einen Spielzug zu unterbinden.

Das Gegenstück zum Quarterback ist der Linebacker : Er stoppt Runningbacks, stürmt bei Gelegenheit auf den gegnerischen Quarterback zu oder stellt Laufwege zu.

Das Aufgabenfeld variiert je nach Spielsituation. Da eine Person alleine keine ausgeklügelten Spielzüge verhindern kann, gibt es die im vorherigen Abschnitt genannten Safeties und Cornerbacks.

Der Punter kommt meistens beim 4th Down zum Einsatz und versucht den Ball aus der Hand so nah an die gegnerische Goalline wie möglich zu kicken.

Dabei muss er darauf achten, dass der Ball diese nicht überschreitet, da der Ball sonst automatisch auf der 20 Yard Linie platziert wird. Es wird deshalb oftmals versucht den Ball ins aus zu Kicken.

Im Gegensatz zum Kickoff gibt hierfür nämlich keine Strafe. Bei dieser Methode verringert sich aber nicht nur die Flugweite, sondern auch die Flugzeit, weshalb ein Punter Situationsabhängig entscheiden muss, wie er den Ball kickt.

Er könnte mit einer falschen Entscheidung nämlich einige wertvolle Yards verlieren. Die American Football Regeln sind für die meisten Spielzüge sehr komplex.

Wahrscheinlich werden Sie nicht alles im Kopf behalten können, was Sie gleich lesen werden. Im Laufe der Zeit werden Sie die Regeln jedoch verinnerlichen und auch eher seltene Spielsituationen wieder erkennen.

Beginnen wir mit dem Passspiel! Der Pass ist ein gerne eingesetztes Mittel, um Raum gutzumachen. Tackles sind dabei die schwersten und kräftigsten Spieler im Angriff.

Guards haben ähnliche Aufgaben wie Tackles. Ein Guard wird gelegentlich auch für so genannte Pull-Manöver eingesetzt.

Die Linemen dürfen keine Pässe empfangen. Der Fullback ist schwerer und kräftiger als der Halfback und wird in Situationen eingesetzt, in denen nur wenige Yards Raumgewinn erzielt werden müssen.

Ansonsten fungiert er überwiegend als Vorblocker für den Halfback und als zusätzlicher Blocker bei Passspielzügen. Bei der Aufstellung gibt es auch hier verschiedene Formationen z.

Wishbone-, I- , Pro-Formation. Bei einem Pass wird der Ball vom Quarterback in der Regel zu einem der Wide Receiver WR geworfen, der aufgrund seiner hohen Geschwindigkeit sehr schnell und weit in das gegnerische Territorium vordringen kann oder kürzere Routen läuft.

Mindestens sieben Spieler müssen beim Snap an der Line of Scrimmage stehen. Er ist aber passempfangsberechtigt. Allen defensiven Spielern ist gemein, dass sie Raumgewinn verhindern sollen, indem sie den Ballträger stoppen, Pässe verhindern oder sonst wie störend eingreifen sollen.

Hinzu kommen aber noch positionsspezifische Aufgaben. Die Abwehrlinie soll das Freiblocken von Lücken für den gegnerischen Runningback verhindern.

Bei Passspielzügen sollen sie den Quarterback durch Druck zu Fehlern zwingen oder gleich sacken. Die Defensive Tackles sollen in der Mitte die Stellung halten und verhindern, dass dort Raumgewinne erzielt werden.

Manche Teams benutzen zwei Tackles, manche drei, andere dagegen nur einen. Sie müssen kräftig genug sein, um den Durchbruch eines Runningbacks zu stoppen oder bei Blitzes druckvoll zum Quarterback vorzudringen.

Gleichzeitig sind sie auch in der Passverteidigung wichtig, da sie den vorderen Bereich gegen kurze, schnelle Pässe abdecken können müssen.

Bei Spielzügen mit vier oder fünf Receivern sind die Linebacker aber nicht so flink, dass sie die Receiver bei langen Pässen decken können. Damit die Offense aus dieser Überzahlsituation viele schnelle Wide Receiver gegen wenige schwere Linebacker nicht zu viele Vorteile ziehen kann, werden daher die Linebacker gegen Cornerbacks ausgetauscht Nickel- und Dime-Formation.

Die Cornerbacks verteidigen hauptsächlich gegen ein gegnerisches Passspiel, die Safeties sind dagegen eher eine Art letzte Bastion, wenn es den vorderen Reihen nicht gelungen ist, einen Ballträger zu stoppen.

Der Strong Safety ist kräftiger und steht etwas näher an der Line of Scrimmage oft auch in der Linebacker-Reihe, circa fünf Yards hinter der Line , weil er gegen den Laufspielzug arbeitet und den Tight End abdeckt, der eher kurze Laufrouten hat und deutlich schwerer als ein gewöhnlicher Receiver ist.

Er agiert als zusätzlicher Cornerback im tiefen Rückraum und deckt entweder die tiefe Zone ab oder hilft Cornerbacks beim Covern der Receiver.

Damit die Abwehrspieler nicht unkontrolliert eigenständig agieren, gibt es hier wie auch in der Offense sehr genau vorausgeplante Spielzüge, die vom Defensive Coordinator und dem Headcoach während des Spieles angesagt werden, um auf die Offense -Formation zu reagieren.

Die gebräuchlichsten Aufstellungen in der Defense sind die 4—3 und die Defense , die unter dem Sammelbegriff 7-Man-Front zusammengefasst werden. Allerdings benötigt man drei starke Männer in der Defensive Line, die gegen fünf direkte Gegenspieler bestehen müssen.

Im Amateur- und Collegebereich werden auch häufiger 8-Man-Fronts gespielt. Dazu gehören zum Beispiel die 5—3 , 4—4 und 6—2. Dies ist auch der Grund, warum man diese Fronten selten im Profibereich sieht.

Typische Passverteidigungen sind die Nickel , Dime und Quarter. Special Teams treten nur in besonderen Spielsituationen an, meist wenn der Ball gekickt werden soll, also wenn eine Mannschaft durch den Kicker K den Kickoff durchführt, ein Field Goal versucht oder der Punter P punten will.

Da diese weiter weg als ein Quarterback stehen, wird hierfür ein längerer Snap durch den Center benötigt, weshalb hierbei ein Spezial-Center, der sogenannte Long Snapper LS , zum Zuge kommt.

Beim Kickoff wird der Ball von der Mitte der eigenen Yard-Linie bei Amateurligen oft von der 35 getreten, und ein gegnerischer Ballempfänger Kickoff-Returner versucht, den Ball so weit wie möglich zurückzutragen.

In günstigen Situationen z. Zwischen und und dann wieder zwischen und hatte die Liga unterschiedliche Anzahlen von Teams pro Division 4 bzw.

Beispielsweise trafen die Denver Broncos und die Miami Dolphins beide AFC zwischen und nur sechs Mal aufeinander, und zwischen und in 22 Spielzeiten nur ein einziges Mal.

Nach der Saison wurde ein gesamter Zyklus seit absolviert, d. Für den nächsten Zyklus wurde der Spielplan leicht verändert, v.

Welches Team zu Spielbeginn als angreifende Mannschaft oder verteidigende Mannschaft auf dem Feld steht, wird per Coin Toss entschieden.

Die verteidigende Mannschaft übergibt den Ball dann per Kick-Off an das angreifende Team, das seine erste Angriffsserie startet.

Auf beiden Seiten des Spielfelds befindet sich jeweils eine Endzone samt Torpfosten, dazwischen liegen Yards 91,44 Meter , die in jeweils 49 Yards auf beiden Seiten unterteilt sind.

Diese werden, wie z. Die zentrale Rolle im Angriffsspiel übernimmt der Quarterback. Er ist der Spielmacher des Teams.

Alternativ kann er aber auch den Ball behalten und selbst laufen. Vor dem Quarterback stehen die fünf Offensive Linemen Center, zwei Guards und zwei Tackles , die die Aufgabe haben, ihn zu schützen und bei Laufspielzügen den Weg für die Ballträger frei zu blocken.

Da er die gegnerischen Verteidiger in seinem Rücken nicht sehen kann, muss er ein besonderes Vertrauensverhältnis zu seinen Offense-Line-Spielern auf der Blind Side haben.

Nach hinten darf dagegen in einem Spielzug unbegrenzt abgespielt werden. Schiedsrichter auf dem Spielfeld wachen. Im Einzelnen setzt sich dort ein Schiedsrichter-Team aus den folgenden Offiziellen zusammen.

Der Referee steht in der Hierarchie der Offiziellen ganz oben. Er ist verantwortlich für alle Entscheidungen und hat immer das letzte Wort.

Bei Punts und Kicks observiert der Referee den Kicker bzw. Punter der Offense. Dabei schaut sich der Referee eine strittige Szene in Zeitlupe an, konferiert danach kurz mit einem weiteren Offiziellen Replay Official , der das Spiel von der Pressetribüne aus überwacht.

Daraufhin fällt der Referee seine Entscheidung. Alle anderen Offiziellen tragen schwarze Mützen. Der Umpire steht bei allen Spielzügen hinter den Linebackers der Defense.

Dieser Offizielle achtet besonders auf irreguläres Verhalten der Linemen wie z. Holding unerlaubtes halten.

Die Positionen des Umpire ist nicht gerade gefahrenlos, in dieser Zone spielt sich oft das Spielgeschehen ab. Er achtet im speziellen darauf, ob sich vor dem Snap ein Spieler im Abseits befindet.

Während eines Spielzuges achtet der Head Linesman auf alles was sich an der Seitenlinie abspielt. Out of Bounds oder ob der Spieler beim fangen des Balles noch im Spielfeld war.

Welche Aufgaben haben die Spieler in Offense und Defense? Wer kommt in die Playoffs? Ab September gibt's 50 Spiele live in SAT.

Aktuelle Coaches sind nicht dabei. Denn Vierbeiner hatten in der Vergangenheit oft den richtigen Riecher. Manche lieben sie, manche hassen sie.

Irrelevant: Gesichter des Giants-Erfolgs. Meistgesehene Videos. Washington beendet Pittsburghs perfekte Saison min.

Bundesliga Wamangitukas Aufreger-Tor: Respektlos oder okay? Chiefs lassen die Broncos abblitzen min. Patriots zerlegen Chargers min.

Meistgelesene News. NFL Coup perfekt! Die Regeln sind insgesamt aber weniger streng als etwa beim Basketball: Ist die Uhr abgelaufen, aber die Offense befindet sich noch immer mitten in einem Spielzug, wird dieser noch zu Ende gespielt.

Ebenfalls wichtig ist die Tatsache, dass nur 40 Sekunden Zeit bleiben, bis der nächste Spielzug nach Beenden des letzten Spielzugs ausgeführt wird. Grundsätzlich besteht jedes Team aus elf Spielern, sodass durch Offense und Defense jederzeit 22 Spieler auf dem Spielfeld zu finden sind.

Diese Körpermasse brauchen sie, um die heranstürmenden gegnerischen Spieler vom eigenen Quarterback fernzuhalten.

Für die Aufgabe als Receiver, die flink und schnell zur gegnerischen Endzone rennen sollen, wären sie nicht geeignet.

Es ist somit kein Problem, jeweils das bestmögliche Team auf dem Platz zu haben, um anzugreifen oder defensiv zu agieren von Verletzungen abgesehen.

Die wichtigsten Spieler der Offense kennen Sie jetzt. Nehmen wir uns daher jetzt die etwas weniger komplizierte Defense vor:.

Sie haben jetzt auch eine recht genaue Vorstellung der wichtigsten Positionen im defensiven Bereich des American Football!

Sehen wir uns als nächstes an, wie die Equipment eines professionellen Spielers aussehen muss. Amateurligen unterscheiden sich davon nicht deutlich, da eine komplette Ausrüstung natürlich in erster Linie dem Schutz der Spieler dient.

Verbotene Ausrüstungsgegenstände. Der American Football hat auch eine Handvoll nicht erlaubter Gegenstände zu bieten. Dazu zählen beispielsweise scharfe, harte Objekte, die an der Uniform befestigt werden.

Auch dürfen keine anderen als die genannten Bereiche Knie, Oberschenkel, Schultern von harten Gegenständen bedeckt sein. Zerrissene Trikots sind ebenfalls tabu und glatte, klebrige oder glitschige Oberflächen führen ebenfalls zur Strafe.

So soll vermieden werden, dass der Spielball im Eifer des Gefechts für die Spieler nicht oder nur schwer erkennbar ist. Damit das passieren kann, muss zuerst ein Punktgewinn durch Safety siehe Kapital 12 erfolgen: Sobald der Punktgewinn vom Schiedsrichter anerkannt wurde, darf die unterlegene Mannschaft, gegen welche die Safety erzielt wurde, einen Free Kick ausführen.

Dieser beginnt immer von der eigenen Yard-Linie. Der Ball wird jetzt von einem Spieler des anderen Teams gefangen. Gelingt dieser Versuch nicht, dürfen auch das Team, das den Free Kick ausgeführt hat, den Ball zurückholen.

Damit das möglich ist, muss der Ball mindestens 10 Yards fliegen und entweder einmal auf dem Boden aufgekommen sein oder durch eine Berührung aber kein Fangen!

Eine neue Serie aus vier Downs gibt es immer dann, wenn einer der vier vorherigen Versuche erfolgreich war also mindestens 10 Yards überwunden wurden.

Der Snap Count kann von der Offense immer ein wenig variiert werden, um die Defense zu überraschen. Vor dem Snap wird üblicherweise vom Quarterback im Huddle bekanntgegeben, wie die Kadenz auszusehen hat.

Übrigens: Handtücher, die der Center an Hüfte oder Hintern trägt, dienen dem Quarterback dazu, den Fall zu fangen — denn trockene Hände greifen besser.

Passspielzüge sind recht komplex und folgen ebenfalls eigenen Regeln. Zu Beginn eines solchen Spielzugs versucht der Quarterback in der Regel, einem passberechtigten Spieler den Ball zuzuwerfen.

Das ist nur dann der Fall, wenn:. Der fangende Spieler nicht direkt an der Line of Scrimmage steht.

Generell muss sich der werfende Spieler immer hinter der Line of Scrimmage aufhalten, ansonsten ist der Pass nicht gültig. Ist der Pass geworfen, gibt es drei mögliche Ergebnisse:.

Das dritte Szenario tritt ein, wenn der Ball entweder den Boden berührt oder Out of Bounds geworfen wird. Ist der Pass auf diese Weise Incomplete, startet der nächste der insgesamt vier Versuche von der alten Position.

Fängt ein Spieler den Ball, wird der nächste Spielzug dort fortgesetzt, wo der Spieler zu Fall gebracht wurde. Eine Ausnahme besteht nur durch einen Lateralpass: Dieser entweder seitlich oder nach hinten gerichtete Pass darf so oft wie möglich gespielt werden.

Der Fumble kommt ebenfalls häufiger vor: Dieser Vorgang bezeichnet einen balltragenden Spieler, der den Ball entweder absichtlich oder versehentlich verliert.

In der Regel geschieht dies durch einen Tackle eines gegnerischen Spielers oder mindestens durch das Ziehen an balltragenden Arm. Dass ein Spieler einen Ball versehentlich verliert und sich damit praktisch selbst fumblet, kommt zwar vor, gleichzeitig ist dies aber eher selten und peinlich für den balltragenden Spieler.

Besonders wichtig beim Fumble ist die Tatsache, dass dies als Turnover gilt, wenn die gegnerische Mannschaft den Ball sichert.

Nach einem Fumble ist der Ball für beide Mannschaften frei. Gelangt die gegnerische Mannschaft an den Ball, ist dies ein Turnover.

Ein Fumble ist daher durchaus schwerwiegend besonders dann, wenn er während des ersten Downs geschieht. Schafft es die Offense, den Ball zu sichern, bleibt das Angriffsrecht in deren Händen.

Dieser Spielzug ist sozusagen die letzte Hoffnung: Der Scrimmage Kick wird gelegentlich angewendet, wenn das ballführende Team nach dem dritten Versuch des Angriffsrechts nicht davon ausgeht, den benötigten Raumgewinn für einen neuen First Down erzielen zu können.

Stattdessen findet daher ein Snap statt, auf den ein Punt folgt: Dieser Tritt soll dafür sorgen, dass der Ball so weit wie möglich ins Spielfeld des gegnerischen Teams getreten wird.

Das Angriffsrecht wechselt nach diesem Punt und das angreifende Team findet sich jetzt in einer schlechten Position wieder. Eine Ausnahme besteht, wenn die Defense den Punt fängt.

Der Spieler darf dann gefangen und durch einen Punt Return so weit wie möglich nach vorne getragen werden. Nach einem Punt oder Kickoff darf dieser Spieler den Ball fangen, ohne dabei getackelt oder anderweitig gestört zu werden.

Der Spielzug ist an dieser Stelle sofort zu Ende. Der nächste Spielzug beginnt an dem Ort, an dem der Ball gefangen wurde. Die Punktevergabe ist etwas komplizierter als bei anderen Sportarten.

Es gibt nicht nur einen einzigen Punkt, wenn der Ball in die Endzone gelangt. Abhängig von der Art und Weise, wie der Ball dorthin gelangt, unterscheidet sich auch die Punktevergabe.

Doch Achtung: Es handelt sich dabei um die Netto Spielzeit. Durch die vielen Unterbrechungen und die Pausen sowie die Beratungen kommt es immer wieder zu Verschiebungen.

Deshalb ist es möglich, dass selbst in ein paar Minuten noch sehr viele Punkte erzielt werden. So viel zur Punktevergabe.

Dabei gibt es noch viel mehr über die einzelnen Regeln zu berichten, die wiederum auf die Punktebasis zurückführen. Zu den wichtigsten Regeln gehören die einzelnen Versuche.

Jede Mannschaft hat bis zu einem ersten First Down vier Versuche. Grundsätzlich ist es nur möglich zu punkten, wenn ein Laufzug oder ein Passspielzug erfolgreich ist.

Offensive Linemen Diese fünf Spieler direkt vor dem Quarterback haben die Aufgabe, jenen Quarterback vor den defensiven Spielern des gegnerischen Teams zu schützen. Die Offense darf bis zur Stelle des Foulspiels vorrücken was nicht selten zu deutlichem Raumgewinn führt. Wir besprechen jetzt einige typische Spielervarianten, die Ihnen Bayern MГјnchen Tippspiel American Football immer wieder begegnen werden:. The team that wins the coin flip has the option either to receive the kickoff or Topwords Anleitung the side of the field they wish to defend. Straight news and highlights without the noise. Positioned opposite the wide receivers are the cornerbacks.

Mit Regeln Nfl Bonusspiel kГnnen Sie bis zu 5. - Wie funktioniert die NFL? – Alle Infos auf einen Blick

Im Anschluss an einen Punt wechselt in aller Regel der Ballbesitz.
Regeln Nfl Hier sind einige Beispiele:. Informationen zu Regeln Nfl Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung. Zunächst unterscheiden sich gerade die Varianten im Hinblick auf ihre Regeln, sodass Anfänger schnell die Übersicht verlieren. Er dürfte weiterlaufen und versuchen, Boden zu gewinnen. Die Entscheidung trifft letztlich der Quarterback kurz vor der möglichen Ballübergabe an Cops And Robbers Game Free Play Running Back. Dementsprechend wird die Uhr in solchen Fällen erst nach Beendigung des Spielzugs gestoppt. Zusätzlich gibt es für einen mobilen Quarterback natürlich auch noch die Möglichkeit, selbst zu laufen. Breaking News Die Regeln weichen je nach Organisation teilweise voneinander ab. Unnecessary Roughness hat einen Raumverlust von 15 Yards zur Folge. Der blitzende Spieler kann ein Linebacker oder ein Cornerback sein, manchmal sogar Odin Bilder Hintergrund Safety.
Regeln Nfl
Regeln Nfl Die wichtigsten Regeln, Fouls und Strafen in der NFL Gestoppt ist ein Ballträger, wenn er ins Aus gedrängt oder zu Boden gebracht wird. Am Boden ist ein Spieler, wenn er durch gegnerische. 8/12/ · Das NFL-Lexikon auf website-toplist.com Die wichtigsten Begriffe des American Football, damit Ihr die National Football League ohne Probleme verfolgen könnt.

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

2 thoughts on “Regeln Nfl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.